elbstory communication

gute geschichten made in hamburg

Intro
intro

INTRO

Storytelling_2346

Kommunikation strömt. Tags, nachts, überall, unendlich. Bahnt sich ihren Weg. Mal wild, mal sacht. Sucht passende Kanäle, hinterlässt Eindrücke. Übertritt Ufer, bewegt, zerklüftet, verbindet. Kommunikation schafft Bilder, transportiert Botschaften, steht im Sturm. Hinterlässt ihre Spur im Kopf und im Herz. Geleitet von der treffenden Story – elbstory.

 

elbstory erzählt und verbreitet gute Geschichten für Unternehmen, Marken, Produkte und Menschen. In Hamburg, im Norden, im Süden, wo auch immer. Mit dem Gespür für das Einzigartige, Wunderbare. Auf dem passenden Kanal. Geschrieben, gesprochen, online, analog. Unkonventionell, unangepasst. Aber nur, wenn das gerade klug ist.

 

elbstory ist im Fluss – mit der Zeit und mit den Kunden. Schöpft aus dem Vollen. Schreibt das Logbuch. Hält Kurs im Sturm. Geleitet durchs Packeis. Schwimmt frei. Entdeckt Neuland. Wirft Anker. Stellt sich den Gezeiten. Und dreht so manches Tief ins Hoch.

 

what-we-do

WANN IST ELBSTORY GEFRAGT?

Im Ausguck

Wo sind wir gerade? Wo wollen wir hin? Ist Land in Sicht? elbstory riskiert den Blick aufs Große Ganze eines Unternehmens, auf sein gesamtes Storypotenzial. Verborgene Schätze werden gehoben. Unnützer Ballast geht über Bord.

In der Flaute

Höchste Zeit, vorwärts zu kommen, aber der Wind in den Segeln fehlt? Das Warten lähmt, während die Flotten der anderen längst am Horizont ziehen? Zeit fürs Umschalten auf volle Fahrt und für eine richtig gute elbstory, die vorwärts treibt.

Bei Flut

Expansionen, neue Produkte, frische Ideen, kluge Köpfe, gewinnbringende Kooperationen, der Deal des Lebens oder zumindest der Stunde – das muss kundgetan werden. In allen geeigneten Medien. Dafür braucht es das Know-how, die Kontakte und die Stimme von elbstory.

Im Nebel

Schlechtwetter zieht auf, nichts ist mehr wie es scheint. Gerüchte bestimmen den Kurs. Höchste Zeit für professionelles Krisenmanagement. Denn auch die Fahrt auf Sicht muss trainiert werden. Gerade jetzt muss jeder Handgriff sitzen, jedes Kommando stimmen. elbstory bereitet auf den Ernstfall vor!  

Im Auge des Sturms

Die Gestirne teilen sich, es prasselt Medienschelte, das Schiff wankt. Das Image ist leck geschlagen, die Mannschaft droht zu meutern. Jetzt ein falsches Kommando und das Boot kentert. Stopp! Ruhe bewahren! elbstory kommt an Bord, stellt sich dem Kapitän zur Seite, kommuniziert die richtigen Botschaften, an die Mannschaft und nach draußen. Findet gemeinsam mit der Crew zum Kurs zurück. Und hält so dem Sturm stand.  

Bei der Meuterei

Wer ist der bessere Steuermann, wer steigt und fällt in der Gunst des Kapitäns und vor allem, wer bekommt die meisten Kartoffeln? Anlässe zu Konflikten im Team gibt’s zuhauf. Schlecht nur, wenn das die Fahrt verlangsamt, die Stimmung trübt, zur Meuterei führt. Auch Konflikte wollen gesteuert werden. Nur so entfalten sie ihr Potenzial, für Kurskorrekturen zu sorgen, wo das nötig ist. elbstory hilft bei der Konfliktanalyse und –bewältigung.  

work

WAS LIEFERT ELBSTORY?

Storytelling
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Change und Krisen-Kommunikation
Interne Kommunikation
Interkulturelle Kommunikation
Creative Content
Moderationen, Auftrittsberatung
Coachings und Konfliktlösungen
about-us

WER STECKT HINTER ELBSTORY?

Ich, Eva Marhenke. Und meine elbstory beginnt mit Salut anstatt mit Moin … ich bin gebürtige Saarbrückerin. Aua! Der Dialekt ist nichts für nordische Ohren. Aber es hätte schlimmer kommen können. Es gab auch Stationen in der bayerischen Provinz…

Während meines Kulturwirtstudiums in Passau habe ich parallel ein Tageszeitungsvolontariat bei der Passauer Neuen Presse absolviert. Erst nach dieser harten Lokal-Schule ging’s in die Medienstadt Hamburg. Auf Tuchfühlung mit Frauenmagazinen und PR-Agenturen. Dann in die Unternehmenskommunikation eines Solarriesen, der zum Zwerg schrumpfte. Es folgten sieben lehrreiche Jahre bei der Otto-Tochter Hermes. Und da mein Herz auch für die analoge Kommunikation von Mensch zu Mensch schlägt, genauso wie für persönliche Weiterentwicklung, habe ich noch eine Ausbildung zum Systemischen Coach bei der coachingakademie hamburg abgeschlossen.

Ansonsten betreibe ich Rollenvielfaltsjonglage, bin Freiberuflerin, Mutter, Partnerin, Freundin, Vertraute, Netzwerkerin, Coach, Sprecherin, Zuhörerin, Bürgerin, Bloggerin, Saxofonistin, Klavierspielerin, Wahlhamburgerin, Wählerin, Europäerin, Irland-, New York- und Sizilien-Fan, Handwerkerin, Schwimmerin, Joggerin, Butterbrotbeauftragte … und kombiniere den täglichen Wahnsinn mit Humor!

IMG_2527_bearbeitet

Kontakt